stuff 1 029.jpg

Lehrt Falknerei Werte für Europas Zukunft

 

Über uns

Über Millennia haben Falkner einen Schatz an Wissen und Speziellen Fähigkeiten angesammelt. Ihre Leidenschaft für Greifvögel, Wild, Jagd Gebiete und Natur insgesamt haben eine Falknerei Gemeinschaft gebildet die hoch qualifiziert ist um sich mit Angelegenheiten wie Naturschutz, Nachhaltige Jagd Traditionen, Kultur und Tierschutz zu befassen.

Es ist weit anerkannt das Falkner über Jahrhunderte diese Anliegen iniziert und geleitet haben, wobei sich erstaunliche Fortschritte in den Methoden und der Expertise gemeinsam mit unserer Vision einer nachhaltigen Nutzung von natürlichen Ressourcen entwickelten. Die Beiträge der Falkner sind zahlreich und ihre Rolle in der biologischen Forschung wilder Greifvögel, ihrer Beutearten, Lebensräume sowie auch die in anderen Gebieten wie Tiermedizin, Verhaltensforschung, Brut, Rehabilitation, Freilassung Techniken, innovativer Gesetzgebung mit dem Ziel besserer Naturschutz Methoden, und der Weitergabe vernünftiger Jagd Traditionen durch Übergenerationelle Bildung ist bedeutend.

UNESCO hat die Falknerei als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit in 18 Ländern anerkannt, wovon neun Europäische Länder sind. Kulturelle Ausdrücke der Falknerei haben ein farbenfrohes Erbe hinterlassen, was in der Archäologie, Geschichtlichen Erzählungen, Literatur Beschreibungen, Kunst Geschichte, Orts und Familien Namen, Musik und Theater sichtbar sind. In Europa gibt es eine erstaunliche Vielfalt dieser Ausdrücke in einem relativ kleinem geographischem Gebiet.

Das Hauptziel des EFFC ist die Rolle der Falkner innerhalb eines Europäischem (oder eines Europäisch vernetztem) Kontextes in den Projekten in denen die Teilnahme von Falknern relevant ist, erst durch Unterstützung, und letztendlich durch Finanzierung zu verstärken. Um dies zu erreichen werden wir uns auf zwei Bereiche konzentrieren: Natur Erhaltung und Tierschutz, und Kultur und Bildung.

Unser Ziel ist es sicherzustellen das Falknerei zur Europäischen Gesellschaft im 21sten Jahrhundert beiträgt, um die Sachen die wir schätzen für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten. Wir wissen das Falknerei das nötige Wissen und die Fähigkeit hat die uns dazu qualifizieren eine bedeutende Rolle hierin zu spielen, daher lautet unser Motto: "Die Werte der Falknerei zu Europas Zukunft zu bringen."

José Manuel Rodríguez-Villa, EFFC Chairman

 

Rat der Gönner


 
EFFC Patron and bestselling author Helen Macdonald.png

Helen Macdonald B.A., M.A.(Cantab), MPhil - Vorsitzende

"Naturschutz, Kultur und ein Verständnis der artgerechten Tierhaltung sind die drei Säulen der Ethischen Falknerei. Für mich sind sie der Grund warum EFFC in der heutigen sich schnell verändernden Welt so wichtig ist."

Helen Macdonald ist eine Naturforscherin und eine international renominierte Schriftstellerin. Sie ist am besten bekannt für ihr meistverkauftes 2014 Memoiren Buch H ist für Habicht, welches das trainieren eines Habichtes nach dem Tod ihres Vaters beschreibt. Es gewann den Samuel Johnson Preis für Sachliteratur, den Costa Buch Preis und den Prix du Meilleur Livre Étranger, außerdem wurde es in 24 Sprachen übersetzt. Frau McDonald ist eine Co-Autorin für das New York Times Magazin und schreibt und präsentiert auch Fernseher Dokumentare, einschließlich H ist für Habicht: ein neues Kapitel in 2017 (BBC Natur Welt und PBS Natur). Seit 1983 ist sie Falknerin, und obwohl sie in Greifvogel Schutz, Brut und Bildung gearbeitet hat, bleibt ihre erste Leidenschaft Falknerei im Feld. 

asangines.jpg

Allen Sangines-Krause, Ph.D

"Ein wahrer Falkner Jagd nicht nur mit Greifvögeln. Ein wahrer Falkner ist im Herzen auch ein Naturschützer, wessen Liebe für Greifvögel sich auf ihre gesamte Umgebung erstreckt."

Allen Sangines-Krause ist ein Gründungspartner von BK Partners, einer Firma die sich auf Private Equity und Immobilien Investitionen spezialisiert hat. Ehemals arbeitete Mr Sangines-Krause in mehreren führenden Stellen bei Goldman Sachs International (Beratungsdirektor, Mitglied des Firmenweites Verpflichtungs-Ausschusses , Geschäftsführender Direktor, Leiter für entwickelnde Märkte, Investition Bank Abteilung, Leiter der Russland und CIS, Co-Leiter von Haupt Industrien-Europa und des spanischen Teams), und Goldman Sachs & Co (Geschäftsführender Direktor, COO der Latein Amerika Gruppe mit Verantwortung für alle Investition Banking Geschäfte in the Region). Er ist der Emeritus Vorsitzender des Graduiertenschulrates der Künste and Wissenschaften an der Harvard Universität, ein Mitglied des Kampagnen Beirates der Historischen Königlichen Paläste im Vereinigtem Königreich und ein Mitglied des Königlichen Instituts für Internationale Beziehungen. Herr Sangines-Krause bat einen BA in Wirtschaftswissenschaften mit Summa cum Laude des Instituto Técnologico Autónomo de México und ein Doktorat in Wirtschaftswissenschaften von der Harvard Universität. Seine Abschlussarbeit zum Thema Interessen Gruppen und Wirtschaftliche Leistungen erhielt den Banamex Preis der Wirtschaftswissenschaften in 1987.

MAB.jpg

H.E. Mohammed Ahmed Al Bowardi

"Die Gefahr besteht darin das dadurch das wir uns mehr Urbanisieren und Technologisch entwickeln wir aufhören uns um die Natur zu kümmern, und eines Tages die Natur aufhört sich um uns zu kümmern. Falknerei hat uns ermöglicht diese Bindung zu erhalten, nicht nur mit der Vergangenheit, sondern auch mit der Natur selbst."

H.E. Mohammed Ahmed Al Bowardi ist Staatsminister für Verteidigung der Vereinigten Arabischen Emiraten. Er ist sowohl der Leitende Direktor der Abu Dhabi Umwelt Agentur, wie auch der Stellvertretende Vorsitzender des Mohamed Bin Zayed Arten Erhaltungs Fonds und des Internationalen Fonds für Houbara Erhaltung, des weiteren ist er ein Mitglied des Stiftungsrates der Abu Dhabi Universität (ADU). Seine Dedikation zum Umweltschutz wurden durch zahlreiche internationale Auszeichnungen anerkannt, unter anderem den Sir Peter Scott Preis für Verdienste um den Naturschutz der IUCN Arten Überlebens Kommission (SSC), 2015, den Umwelt Persönlichkeit Preis der Zayed Internationalen Stiftung für die Umwelt (2015), und den Abu Dhabi Preis (2007). Abgesehen des Naturschutzes ist seine Excellenz ein Mitglied des Mubadala Investition Firmen Vorstandes und des Exekutiven Ausschusses, Vorsitzender des Ausschusses für die Entwicklung und Implementation der Wasser und Landwirtschaft Strategie für Abu Dhabi, Vize Vorsitzender von Dolphin Energy und ein Vorstandsmitglied von Tawazun Holding.

Pjenny.jpg

J. Peter Jenny

"Möglichkeiten direkt mit der Tierwelt zu interagieren sind zu selten geworden, da unsere Gesellschaft sich weiter von der natürlichen Welt trennt. Sowohl als Falkner, wie auch als Greifvogel Biologe habe ich das Privileg gehabt hautnah mit Greifvögeln in der freien Wildbahn zu arbeiten, und diese Erfahrungen waren von unermesslichem Wert für unsere Fähigkeiten effektiven Naturschutz zu implementieren."

Peter Jenny zog sich nach 11 Jahren als Präsident und CEO des Peregrine Fund zurück, einer Organisation in der er seid ihrer Gründung eine Schlüsselrolle gespielt hat. In 1970 begleitete er Gründungsdirektor Robert Berry in die Ost Kanadische Arktis um die ersten Wanderfalken die für das Brut Projekt einzusammeln und verwaltete später eine der ersten Auswilderungs-Stationen am Susquehanna Fluss. Nach seinem Zoologie Abschluss von der Universität von Montana, leistete Herr Jenny Pionierarbeit an der Beteiligung des Peregrine Funds in der Neotropik mit seinen Studien über die seltenen Orange Breasted Falken (Falco deiroleucus) und später war er ein Gründungsmitglied des Maya Projektes zum Studium der Ökologie der tropischen Greifvögel auf Gemeinschaftsebene. Während seiner 18 jährigen Amtszeit als Vize Präsident des Peregrine Fund teilte er seine Zeit zwischen dem Management des Nördlichen Aplomadofalken Restaurationsprojektes und insgesamte Programm Entwicklung. Als überzeugter Verfechter der kooperative Ansätze zur Erhaltung und Beteiligung des privaten Sektors, sicherte Herr Jenny mehr als 2 Millionen Hektar Privatland zur Unterstützung der Falken Erhaltung in der Wildbahn und war maßgeblich an Bundes und Staatlichen Genehmigungsvoraussetzungen für die Wiederaufnahme der Wanderfalken Ernte für die Falknerei in den USA verantwortlich. Zu seinen anderen Leidenschaften gehören neben Falknerei, Englischen Setters, Fliegenfischen, Segeln und das fliegen seiner restaurierten 1947 Stinson.

 

Vorstandsmitglieder und Experten

fotojmrv.jpg

José Manuel Rodríguez-Villa – Vorsitzende

José Manuel Rodríguez-Villa besitzt und leitet eine Unternehmensberatung in Madrid. In seiner Heimat Spanien ist er Mitglied in mehreren Vorständen und Beiräten. Außerdem ist er ein Gründungs Vizepräsident und Ehrenmitglied des spanischen Clubs für Falknerei und Erhaltung der Greifvögel (AECCA), Herr Rodriguez-Villa ist auch Gründung Mitglied des Vorstands von dem Falconry Heritage Trust im Vereinigtem Königreich, ein ehemaliger Vizepräsident von der International Association for Falconry and Conservation of Birds of Prey (IAF) und ein ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Falknerei und Greifvögel Conservation Kommission in dem Internationalem Rat für Wild und Tierwelt Conservation (CIC) und Mitglied des Exekutivem Committee. Im Jahr 2010 wurde er zu einem Hohen Kommandanten des spanischen zivilen Verdienstorden für Zivile Ordnung ernannt. Des weiteren hat er einen Abschluss in Rechtswissenschaften von UNED in Spanien.

IMG_0625.jpg

Elizabeth Leix – Schatzmeisterin

Seit 1982 ist Elisabeth Leix Mitglied des Deutscher Falkenorden (DFO) und fungierte seit zehn Jahren als Schatzmeisterin für die Bayerische Gruppierung des DFO. Sie hat sich seit 1985 aktiv an dem Wanderfalken Rehabilitation Programm in Deutschland und Polen beteiligt und fungiert seit 1985 als Wiederansiedlungs Repräsentantin für den DFO. Sie trat 2002 der Falknerei Prüfungskommission Bayerns bei, im selbem Jahr in dem sie auch in den Bundesvorstand des DFO als Vice Präsidentin gewählt wurde. Im Jahr 2006 wurde sie Mitglied der Prüfungskommission für Jäger in Bayern. Sie war ein führendes Mitglied in der Frauen Arbeitsgruppe der International Association for Falconry and Conservation of Birds Of Prey (IAF) für vier Jahre. Sie erhielt den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2014. Sie hat zwei Bücher über Falknerei, bearbeitet, die im Jahr 2018 veröffentlicht werden. Frau Leix arbeitet als Design-Ingenieurin für die Automobilindustrie.

Konig Philip.jpg

Philippe König – Sekretär

Philippe König ist einer der Corporate/M & A Partner von Houthoff, einer der führenden Kanzleien in den Niederlanden. Neben Fundraising-Aktivitäten für die Falknerei und Conservations Projekte ist er ein Vorstandsmitglieder des niederländischen Falknerei Vereins Adriaan Mollen, ist ein Gründungsmitglied des Vorstandes der Falknerei Kultur Fond Stiftung in Holland und half dem Think Tank der die neue Ausstellung im Falknerei Museum in Valkenswaard gestaltete. Innerhalb der International Association for Falconry and Conservation of Bird of Prey (IAF) fungiert Herr König als Mitglied des Beratenden Ausschusses und Justiziar. Er ist auch Mitglied des Naturhistorischem Museums in Rotterdam. Herr König studierte an der Vrije Universität Amsterdam, Göteborg Universität, Göteborg, und hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften.

Lombard_02.JPG

Dr Adrian Lombard – Mitglied

Adrian Lombard ist seit 2013 Präsident der International Association for Falconry and the Conservation of Birds of Prey (IAF). Davor diente er fünf Jahre lang als Exekutivsekretär der IAF und war auch der Südafrikanische Delegierte dieser Organisation. Er hat Falknerei seid er 12 Jahre alt war ausgeübt und war zuvor Vorstandsvorsitzender sowohl des Kap-Falknerei-Clubs, wie auch des Südafrikanischem Falknerei Verbandes. Er ist ein Arzt in der Privatpraxis in Kapstadt, Südafrika. In 1976 qualifizierte er sich in Medizin an der Universität von Rhodesien und erhielt die Position eines Fellow des Institutes der Hausärzte des Südafrikanischem Medizin Institutes.

A Dixon.jpg

Dr Andrew Dixon, BSc., PhD. – Erhaltungs und Tierschutz Experte

Andrew Dixon ist der Forschungs Projekt Manager für den Emirates Falknerei Club, Abu Dhabi, wo seine Arbeit für die Ökologie und die Erhaltung der Greifvögel sowohl Forschung, wie auch Naturschutz-Management-Projekten umfasst. Seine Forschungsprojekte konzentrieren sich hauptsächlich auf die Untersuchung der Populationsdynamiken, um den Prozesse der Greifvogel Bevölkerungs Regulation besser zu verstehen. Dr. Dixons Forschungsarbeit beinhaltet erweiterte genetische und genomische Ansätze um zusammen mit moderner Technologie, wie Satelliten-Telemetrie wichtige Fragen in Bezug auf Naturschutz zu beantworten. Seine Erhaltungs Managementprojekte basieren auf wissenschaftlicher Forschung und zielen auf die Ansprache der Faktoren die Bevölkerungsdichte von Schlüssel Spezies limitieren, vor allem der des bedrohten Sakerfalken. Zu den Management-Projekten gehören die Bereitstellung von künstlichen Nestern in Bereichen wo der Saker Brutbestand durch geringe Nest Verfügbarkeit begrenzt ist und die Bewertung von verschiedenen Methoden zur Verringerung der Gefahr eines tödlichen Stromschlags bei Stromleitungen. Dr. Dixon hat seid 2005 an Forschungs und Schutzprojekten für die Abu Dhabischen Falkner gearbeitet, einschließlich Studien der Wanderfalken und Gerfalke in der russischen Arktis sowie auch der Sakerfalken über den Großteil ihres eurasischen Verbreitungsgebietes in Osteuropa, Zentraleuropa, Asien bis hin zur tibetischen Hochebene.

Karl-Heinz_Gersmann.jpg

Karl-Heinz Gersmann – Kultur und Bildungs Experte

Karl-Heinz Gersmanns Hintergrund ist in der Automobiltechnik, wo er in den Forschungs und Entwicklungs Abteilungen in verschiedenen Unternehmen arbeitete bevor er durch die Gründung seines eigenen Unternehmens im Jahr 1985 300 Arbeitsplätze schuf. Durch seinen Erfolg in diesem Bereich wurde er Mitglied in verschiedenen industriellen Gremien und in der Industrien Handelskammer in Baden-Württemberg. Die Falknerei wurde jedoch im Alter von 14 Jahren seine erste Liebe. Außerdem ist er ein Vorstands Mitglied des Deutscher Falkenorden (DFO), in dem er von 1994 bis 2002 als stellvertretender Geschäftsführer des Vereins tätig war. Des weiteren hatte er die Rollen des DFO Delegierten und Leiter der Fachgruppe Falknerei im CIC (Internationaler Rat für Wild und Artenschutz) inne. Er ist langjähriges Mitglied im Beirat der International Association for Falconry and Conservation of Birds Of Prey (IAF), Deutscher Pointerclub, North American Falkner Association, Saskatchewan Falkner Club und Saskatchewan Falknerei Verein. Herr Gersmann ist der Besitzer einer umfangreichen Bibliothek der Falknerei Literatur zusammengestellt von mehr als vier Jahrzehnten und wird voraussichtlich ein bevorstehendes Buch über die Geschichte der Falknerei zu veröffentlichen.

PB190437.JPG

Hilary White – Öffentliche Beziehungs Offizier

Hilary White ist ein Kunstjournalist, Schriftsteller und Redakteur, der im Druck, Radio und online arbeitet. Er wird wöchentlich in Irlands zwei größten Flugblättern veröffentlicht, während seine Schreiben über die Falknerei und Greifvögel in nationalen und internationalen Veröffentlichungen erschienen sind. Seine Veröffentlichungsarbeit beinhaltet Presseveröfentlichungen für private Geschäfte bis hin zu Stadion Rock Gruppen. Er ist Redakteur des Rundschreibens der International Association for Falconry and the Conservation of Birds of Prey (IAF) und ein Mitglied des IAF Herausgeberausschusses. Die Erfahrung von Herrn White als ein Zeitungsredakteur und Korrektor hat sich bei der Vorbereitung von offiziellen IAF Dokumenten und Veröffentlichungen bewährt. Bis 2017 editierte er 11 Jahre lang die Zeitschrift des irischen Jagd Klubs und war ein Komitee-Mitglied für weitere sechs Jahre. Im Jahr 2014 schrieb er ein Kapitel über Irische Falknerei in dem Buch, Sperber: Führer des Falkners. In 2017 wurde er mit dem IAF Präsidentenpreis für Dienstleistungen zur Falknerei präsentiert.